Home

Home

Vereins H-F-G-S   „ Hilfe für griechische Straßenhunde“

Seit Jahren, nach einem Urlaub in Griechenland, wo wir uns unsere erste griechische Hündin mitgenommen haben , und die Tragweite des Elends dieser Tiere begriffen haben, helfen wir diesen Hunden und auch Katzen.

Vor Ort niemals eine Chance, ein würdiges Leben zu führen, ist es unser Anliegen die Tiere hier zu vermitteln. Natürlich nur gesunde Tiere, die auch wirklich geeignet sind. Erwachsene Tiere immer kastriert und sowieso alle geimpft und entwurmt.

Unsere Tiere werden gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Natürlich brauchen wir für diese Tätigkeit auch Spenden, da ja Impfung, Kastration und Flug bei weitem die Schutzgebühr übersteigen.

Wir nehmen auch gerne Sachspenden an weil wir ca. zweimal im Jahr mit dem Auto nach Griechenland, hauptsächlich nach Chalkidiki ( Poligiros) fahren, wo eine engagierte Dame, eine Art Auffanglager betreibt, um die Tiere vor der Straße und dem ständig drohenden Vergiftungstod in Sicherheit zu bringen.

Meistens sind ca. 120 Hunde zu versorgen. Einer schöner als der andere, kluge liebe Tiere, sehr anpassungsfähig und gutmütig.

Ihre Familie Eichner-Smutka

STARTBILD.JPG

RUDEL.JPG

Der Seestern
Als der alte Mann bei Sonnenuntergang den Strand entlang ging, sah er vor
sich einen jungen Mann, der Seesterne aufhob und ins Meer warf. Nachdem er
ihn schließlich eingeholt hatte, fragte er ihn, warum er das denn tue. Die
Antwort war, dass die gestrandeten Seesterne sterben würden, wenn sie bis
Sonnenaufgang hier liegen bleiben.
„Aber der Strand ist viele, viele Kilometer lang und tausende von
Seesternen liegen hier,“ erwiderte der Alte. „ Was macht es also für einen
Unterschied, wenn Du Dich abmühst?“
Der junge Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die
rettenden Wellen. Dann meinte er:
„Für diesen hier macht es einen Unterschied!“